zurück

Veranstaltungen Events alle Regionen

Neuen Regelungen der EU-Zahlungsdiensterichtlinie

Inhalte

Inkrafttreten von PSD II und SCA und die Auswirkungen auf die Kartenakzeptanz


Ab dem 14. September 2019 treten die neuen Regelungen der EU-Zahlungsdiensterichtlinie
PSD II (Payment Services Directive II) in Kraft. Zu den Hauptzielen dieser Richtlinie für den
europäischen Zahlungsverkehrsmarkt gehört es, Verbraucherschutz und Rechtssicherheit zu
verbessern und gleichzeitig technische Innovationen sowie den Wettbewerb zu fördern.
Mit der PSD II gewinnt auch die SCA (Strong Customer Authentication, also „starke
Kundenauthentifizierung“), mit der Onlinebetrug eingedämmt werden soll, an Bedeutung.
Die SCA verlangt bei Onlinezahlungen eine Authentifizierung mit mindestens zwei von drei
Faktoren, die aus den Bereichen Wissen (z.B. Passwort oder PIN), Besitz (z.B. Smartphone oder
Zahlkarte mit EMV-Chip) und Inhärenz (biometrische Eigenschaften wie Fingerabdruck oder
Gesichtserkennung) stammen.

 

Auswirkungen von PSD II und SCA auf die Kartenakzeptanz am POS

Zahlung mit ec-Karte und PIN (girocard)

Zahlung mit ec-Karte und Unterschrift (ELV)

Kontaktloses Bezahlen

DCC/Fremdwährungsumrechnungen

Onlinezahlungen/E-Commerce

Zielgruppe

ALLE Unternehmen des Beherbergungs- und Gastronomiegewerbes


verfügbare Termine

Es wurden leider keine buchbaren Termine zu diesem Seminar gefunden.